Professionelle mobile Lerninhalte einfach und schnell erstellen

Effiziente & nachhaltige Produktschulungen durch Blended Learning

Das Kundenprofil

Vaillant ist ein Familienunternehmen und wurde 1874 von Johann Vaillant in Remscheid gegründet. Heute hat das Unternehmen weltweit mehr als 13.000 Mitarbeiter und gehört zu den Markt- und Technologieführern im Bereich Heiztechnik.

Herausforderungen & Ziele des Projekts

Um künftig eigenständig digitale und mobillauffähige Selbstlernmedien erstellen und den Mitarbeitern bereitstellen zu können, wollte Vaillant für seine betriebliche Aus- und Weiterbildung ein neues Autorensystem einführen. Mit diesem sollten Vaillant Autoren ohne Programmierkenntnisse in der Lage sein, didaktisch hochwertige responsive Mobile-Learning-Medien umzusetzen. Hierzu wurde ein Pilotprojekt realisiert. Inhaltlich ging es bei diesem Pilotprojekt um die Vermittlung von relevantem Wissen zu den neuen Vaillant Produkten, die auf der ISH, der wichtigsten Leitmesse der Branche, vorgestellt wurden. Die komplette Standbesetzung – rund 350 Mitarbeiter – sollte dementsprechend geschult werden.

Dabei sollten neben einem Face-to-Face-Training ergänzend alle relevanten Informationen in digitaler Form zur Verfügung stehen. Den Mitarbeitern sollte damit die Möglichkeit gegeben werden, das Training nachzubereiten sowie schnell, umfassend und effizient mit dem Endgerät ihrer Wahl (Smartphone, Tablet und Desktop-PC) etwas nachzuschlagen oder zu lernen. Da das Vaillant Team zudem international aufgestellt ist, sollte eine mehrsprachige Realisation problemlos machbar sein.

Startseite einer Lernsequenz
Eine Übungsaufgabe zu einem Produkt
Eine Interaktive Lernkarte
Lernmedienübersicht
Voriger
Nächster

Die Lösung: Effiziente Erstellung mobiler Lernmedien mit dem eAuthor

Basis der neuen Lösung ist das inside Autorensystem eAuthor, das durch Vaillant lizenziert wurde. Mit ihm erstellen die Vaillant Autoren eigenständig ihre individuellen interaktiven Lernmedien. Damit die Erstellung einfach und schnell gelingt, stehen ihnen durch inside realisierte individuelle Templates sowie Standardtemplates zur Verfügung. Das Design wurde dabei entsprechend der Vaillant-Vorgaben angepasst, sodass die interaktiven Lernmedien im unternehmensspezifischen CD-/CI realisiert werden.

Über das im Autorensystem integrierte Performance- und Lernportal werden die Lernmedien den Lernern in einem professionellen Portal zur Verfügung gestellt. Der Zugriff auf das Lernportal ist mit verschiedensten Endgeräten möglich (Smartphones, Tablet oder PC) und erfolgt per Learning Cloud App oder Browser.

Mit den realisierten interaktiven Lernkarten wird den Mitarbeitern selbstgesteuert, effizient und unabhängig von Zeit und Ort Wissen zu den verschiedenen Vaillant-Produkten, Systemen und Services vermittelt. Die interaktiven Lernkarten eignen sich sowohl zum „Lernen“ bestimmter Inhalte als auch um kurz etwas nachzuschlagen. Eine Verschlagwortung der kompletten Inhalte und effiziente Suchfunktionen ermöglichen den Lernern dabei, gezielt nach bestimmten Themen (Produkten, Use Cases) zu suchen. Sämtliche Inhalte sind sehr praxis- und anwenderorientiert aufbereitet, integrierte Aufgaben dienen der Selbstkontrolle und unterstützen die Nachhaltigkeit des Wissenserwerbs.

Einsatzgebiet

Vaillant setzt die Lernmedien im Rahmen eines Blended-Learning-Konzepts ein. Hierzu fand zur Vorbereitung auf die Leitmesse ISH ein mehrtägiges Face-to-Face-Training statt, in dem die gesamte Messestandbesetzung, bestehend aus dem Vertriebsteam und den Vertriebsleitern, geschult wurde. Mit dem neuen digitalen Lernangebot sollten die Inhalte der Schulung nachhaltig vertieft werden und den Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben werden, bestimmte Themen nachzubereiten und sich optimal auf die Messeprodukte und ihre Präsentation bei Standbesuchern und Kunden vorzubereiten.

Ergebnisse & Nutzen

Das Projekt stieß auf hohe Akzeptanz bei den Nutzern. Das ist das Ergebnis der Pilotphase mit anschließender Evaluation, bei der u.a. die Zugriffszahlen ermittelt wurden und die Testnutzer systematisch zu verschiedenen Themen befragt wurden. 87 Prozent bewerteten die interaktiven Lernkarten als sehr nützliche Ergänzung zu den Präsenztrainings im Rahmen der Messevorbereitung. 85 Prozent fanden die Übungsaufgaben sehr hilfreich. 80 Prozent sind zudem sehr zufrieden mit der Nutzfreundlichkeit des neuen Lernangebots. Zudem halten 78 Prozent der Befragten die interaktiven Lernkarten sehr gut dafür geeignet, Produktinformationen zu vermitteln.

Das Projekt wurde bereits 2020

Wollen Sie mehr über unsere Lösungen für die Erstellung mobiler Lerninhalte erfahren? Kontaktieren Sie uns gerne!

Kontakt

Menü schließen

Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da!

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Diese Felder müssen vollständig ausgefüllt sein.

1 Anrede
2 Kontaktdaten
3 Firmendaten
4 Ihre Nachricht