Die interaktive Lernkarte.

Schnell, kompakt und bedarfsorientiert.

ILK-Endgeraete

Vorteile

  • Kleine Lerneinheiten ermöglichen situatives Lernen am Arbeitsplatz.
  • Zusätzlich einsetzbar in E-Learning- oder Blended-Learning-Qualifizierungsmaßnahmen
  • Kurze und prägnante Vermittlung interaktiver Lerninhalte zu Grundlagen- und Detailwissen
  • Einfach aktualisierbar und erweiterbar, kurze Produktionszeiten
  • Für mobile Endgeräte (Tablets) geeignet

Multimedialität

Icon, das die Animationsmöglichkeit des Mediums zeigt

Animationen

Icon, das die Einbindungsmöglichkeit von Bildern zeigt

Bilder

Icon, das die Einbindungsmöglichkeit von Video zeigt

Videos

Lernformen

Icon, das die Eignung des Mediums für Performance Support zeigt

Performance Support

Icon, das die Eignung des Mediums für Mobile Learning zeigt

Mobile Learning

Icon, das die Eignung des Mediums für Blended Learning zeigt

Blended Learning

Zielgruppen

Icon, das die Eignung des Mediums für Experten zeigt

Für Experten

Icon, das die Eignung des Mediums für Könner zeigt

Für Könner

Icon, das die Eignung des Mediums für Anfänger zeigt

Für Anfänger

Interaktivität

Icon, das die Interaktivitätsstufe vom Medium zeigt (Variante: hoch)

Hohe Interaktivität

Icon, das die Interaktivitätsstufe vom Medium zeigt (Variante: mittel)

Mittlere Interaktivität

Icon, das die Interaktivitätsstufe vom Medium zeigt (Variante: niedrig)

Niedrige Interaktivität

Verwendungszweck

Die interaktive Lernkarte eignet sich optimal für das schnelle und situative Lernen am Arbeitsplatz – das sogenannte Micro Learning. Ihre Mitarbeiter lernen dabei in kleinen, kompakten Lerneinheiten von 3 bis maximal 10 Minuten Länge Grundlagen- und Detailwissen.

Einsatzgebiet

Sie können die interaktive Lernkarte für unterschiedliche Lernkontexte nutzen. Neben dem situativen Lernen am Arbeitsplatz (Performance Support) ist sie auch sinnvoll im Rahmen von E-Learning- oder Blended-Learning-Qualifizierungsmaßnahmen einsetzbar.

Bereitstellung

Interaktive Lernkarten können sowohl mit mobilen Endgeräten (Tablets) als auch allen anderen Standardgeräten genutzt werden.

Wissensvermittlung

Kurze prägnante Texte kombiniert mit Grafiken, Fotos, Animationen und Videos sorgen dabei für ein kurzweiliges abwechslungsreiches Lernerlebnis. Durch das Bearbeiten verschiedener Aufgabentypen können Ihre Mitarbeiter den eigenen Lernerfolg einschätzen und festlegen, welche Themen sie als „verstanden“ markieren und welche sie noch einmal wiederholen möchten.

Sonderfunktionen

Während sich Ihr Mitarbeiter beim situativen Lernen mittels diverser Filter zielgerichtet konkrete Themen bzw. bestimmte Lernkarten auswählt, folgt er im Rahmen einer Qualifizierung einem vorgegebenen Lernweg, also einer vorher definierten Abfolge von Lernkarten.

Weitere Informationen zum Download

Broschüre zum Lernmedium „Interaktive Lernkarte“

PDF (267 KB)

Haben Sie Fragen zu diesem oder anderen Lernmedien? Kontaktieren Sie uns!

Kontakt

Menü schließen

Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da!

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Diese Felder müssen vollständig ausgefüllt sein.