mmb-Logo

mmb Trendstudie: Erklärvideos und Blended Learning sind die wichtigsten Lernformen

Das mmb Institut hat den aktuellen Trendmonitor zum Corporate Learning veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Expertenbefragung: Blended Learning bleibt die bedeutendste Lernform, gefolgt von Erklärfilmen, Micro-Learning- und Mobile-Learning-Lösungen, die wie im vergangenen Jahr erneut ganz vorne bei der Einschätzung der Zukunftsfähigkeit für das Lernen in Unternehmen liegen. Wichtigster Umsatzbringer in den nächsten 3 Jahren wird nach Meinung der Experten Mobile Learning sein.

 

Die mmb Trendstudie ist in diesem Jahr zum 13. Mal erschienen und basiert auf einer Befragung von E-Learning-Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Thema „Digitales Lernen heute in 3 Jahren“. Die wichtigsten Ergebnisse der mmb Studie im Überblick:

Mobile Learning ist der Umsatzbringer

Mobile Apps werden in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen: 83 Prozent der befragten Experten sehen sie als das in den kommenden Jahren wirtschaftlich erfolgreichste Lernformat. Auch bei der Frage nach den wichtigsten Lernformen in Unternehmen liegen sie mit 89 Prozent relativ weit oben im Ranking (Platz 4). Gleiches gilt für Micro Learning, das mit 91 Prozent von den Experten sogar noch bedeutsamer eingeschätzt wird. Beides kann als ein Beleg dafür gesehen werden, dass Tablets und Smartphones auch in der betrieblichen Bildung eine immer größere Rolle spielen und gleichzeitig auch das situative Lernen am Arbeitsplatz weiter an Bedeutung gewinnt.
Mit ihrer umfangreichen Palette an Mobile-Learning-Medien und ihrem Autorensystem eAuthor, mit dem eine Vielzahl mobil-lauffähige Medien im Responsive Design erstellt werden können, zählt die inside Unternehmensgruppe zu den Vorreitern auf diesem Gebiet. Auf der LEARNTEC 2019 wurde inside zum vierten Mal in Folge zum „Anbieter des Jahres“ in der Kategorie Mobile Learning gewählt, ebenso hat das Unternehmen den eLearning Award 2018 in dieser Kategorie erhalten.

Erklärfime und Videos bleiben wichtigster Trend

Wie im Vorjahr schätzen die Experten das Lernen mit bewegten Bildern, in Form von Erklärfilmen, Videos oder Animationen, als wichtigsten Trend der kommenden 3 Jahre. inside liegt auch hier mit seinem vielfältigen Medienangebot „voll im Trend“. So bietet das Unternehmen mit seinen „Motion Scribbles“ und „Video Scribes“ zwei hocheffiziente Formen von Erklärfilmen, mit denen auf anschauliche Art und Weise auch komplizierte oder komplexe Sachverhalte oder Zusammenhänge einfach und schnell vermittelt werden können. Sie sind sowohl auf mobilen Endgeräten (Tablets/Smartphones) als auch allen anderen Standardgeräten lauffähig und bestehen in der Regel aus kleinen Lerneinheiten, die Stand-alone oder im Rahmen von Qualifizierungsmaßnahmen genutzt werden können.

Blended Learning bleibt die bedeutendste Lernform

Wie in den vergangenen Jahren bewerten die Experten Blended Learning – also die Kombination von E-Learning und Präsenzschulungen – als die wichtigste Lernform für Unternehmen. Nach Meinung von 97% der Befragten wird diese Bedeutung auch in den nächsten 3 Jahren weiterwachsen.
inside bietet seinen Kunden effiziente Blended-Learning-Lösungen mit einer Vielzahl verschiedener Medien sowohl für die E-Learning- als auch die Präsenzphasen, die alle mit dem inside Autorensystem eAuthor erstellt werden können.

Wichtigste Treiber für das Lernen in Unternehmen: Industrie 4.0

Als wichtigsten Treiber für die Weiterbildung in Unternehmen sehen die Experten die Digitalisierung und damit die Industrie 4.0. Denn sie stellt hohe Anforderungen an Unternehmen und Mitarbeiter und geht mit einem steigenden Qualifikationsbedarf einher. Dieser Meinung sind auch die Experten, für die Industrie 4.0 – wie im vergangenen Jahr – eines der zentralen Leitthemen und gleichzeitig eine große Herausforderung für die Weiterbildung in Unternehmen bleibt: Denn das klassische „Lernen auf Vorrat“ kann die Anforderungen an das Lernen im Kontext der digitalen Transformation nicht erfüllen. Notwendig sind neue Lernformen (Workplace Learning/Performance Support), die es den Mitarbeitern ermöglichen, situativ und bedarfsgerecht im Kontext der Arbeit zu lernen.
Auch hier ist inside mit seiner neuen inside Learning & Peformance Cloud sehr gut aufgestellt: Sie fördert die Mitarbeiter beim individuellen zeit- und ortsunabhängigen Wissenserwerb und ermöglicht ihnen zielgerichtet und bedarfsgerecht genau die Inhalte in der Tiefe und in dem Umfang zu lernen, die sie gerade zur Bewältigung einer Aufgabe am Arbeitsplatz benötigen.

Zur Studie

Insgesamt haben 65 Experten aus dem Bildungsbereich in Deutschland, Österreich und der Schweiz zwischen September und November 2018 an der Online-Befragung des mmb Instituts teilgenommen. Die Befragten kommen zu einem großen Teil aus den Bereichen Dienstleistung/Anbieter von Lernangeboten, aber auch aus der Anwendung/Nutzer von Lernangeboten, Wissenschaft, Forschung oder Beratung, Medien/Journalismus oder anderen Sektoren. Die komplette Studie finden Sie hier: www.mmb-institut.de/mmb-monitor/aktuell.html

Mehr News zu den Schlagwörtern:

Moritz Ruland, Marketing Leiter bei inside
Moritz Ruland

Leiter Marketing

  • 0241 18292 40
Sabine Hoppe, inside PR & Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Hoppe

PR & Öffentlichkeitsarbeit

  • 0241 18292 40
Menü schließen