Vorlesungsinhalte zeitgemäß durch den Einsatz von interaktiven Medien bereitzustellen, ist eine der Herausforderungen vieler Bildungseinrichtungen und Universitäten. Das Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen hat inzwischen mehr als 1.300 interaktive Lernkarten mit dem eAuthor erstellt.

  • Zeitgemäße Hochschulbildung
  • Selbstständiges Erarbeiten der Vorlesungsinhalte
  • Zusätzliche Nutzung als Präsentationsmedium in den Vorlesungen
  • Erstellung ohne Programmierkenntnisse

Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen – interaktiv.

Das Kundenprofil

Das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen mit seinen mehr als 150 Mitarbeitern plus ca. 200 studentischen Hilfskräften beschäftigt sich mit der Entwicklung von Textilmaschinen und -komponenten, neuen Werkstoffen, Verfahren zur Herstellung von Textilien und neuen Produkten der Textiltechnik.

Die Herausforderung

Das ITA möchte seine Lehre durch den Einsatz interaktiver Lernmedien zeitgemäßer gestalten. Die Medien sollten dabei sowohl innerhalb der Vorlesungen als Präsentationsmedium einsetzbar sein als auch den Studierenden die Möglichkeit geben, die Vorlesungsinhalte im Nachgang von zu Hause aus zu wiederholen oder versäumte Stunden selbstständig nachzuarbeiten. Weitere Anforderung: Die interaktiven Lernmedien sollen vom ITA bzw. seinen Mitarbeitern in Eigenregie erstellt werden können.

Die Lösung

Mithilfe des inside Autorensystems eAuthor, welches das Institut lizenziert hat, wurden auf Basis von Templates sämtliche Vorlesungsinhalte in interaktive Lernkarten überführt: Inzwischen hat das ITA mehr als 1.300 interaktive Lernkarten mit über 3.000 Grafiken und mehr als 100 Videos erstellt. Diese ermöglichen durch die Einbindung verschiedener Elemente wie Texte, Grafiken, Bilder, Animationen und Videos ein sehr kurzweiliges und abwechslungsreiches Lernerlebnis.

Die interaktiven Lernkarten kommen in den Vorlesungen selbst in Form einer Lernsequenz – d.h. einer vorher definierten Abfolge von Lernkarten – zum Einsatz. Darüber hinaus nutzen die Studierenden sie zum selbstständigen Erarbeiten der Inhalte von zu Hause aus. Diverse Filter ermöglichen dabei, dass sie zielgerichtet konkrete Themen nachschlagen bzw. bestimmte Lernkarten auswählen können, um diese zu lernen.

Neben den interaktiven Lernkarten werden zusätzlich auch Lernerfolgskontrollen bestehend aus unterschiedlichen Aufgabentypen erstellt. Damit wird den Studierenden ermöglicht, eigenständig zu prüfen, ob sie den Stoff der Vorlesung verstanden haben.

Voriger
Nächster

Wollen Sie mehr erfahren? Fragen Sie uns gerne!

Kontakt

Menü schließen

Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da!

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Diese Felder müssen vollständig ausgefüllt sein.