„Wissen erLEBEN“ – so lautet das Motto der Allianz Lebensversicherungs-AG für die neue Form des Lernens und Nachschlagens, die das Unternehmen gemeinsam mit der inside Unternehmensgruppe realisiert hat.

  • Im Mittelpunkt steht der persönliche Lernbedarf des Lerners.
  • Reduzierung der Time-to-Competence
  • Umfangreicher Medienmix aus WBTs, Fachkompendien, Folien, Lernkarten, Tests, Arbeitsblättern, Seminarleitfäden uvm.
  • 3 Qualifizierungslevel: Bedarfsgerechte Bereitstellung unterschiedlicher Medien
  • Eigene App im Apple App Store und Google Play Store
  • Schneller & direkter Zugriff auf das Wissen im Kontext der Arbeit (Performance Support)

Die neue Form des Lernens und Nachschlagens bei der Allianz.

Das Kundenprofil

Die Allianz Lebensversicherungs-AG wurde 1922 in Stuttgart gegründet und ist heute mit ihren Produkten Marktführer in Deutschland. Sie bietet Privatkunden flexible Lösungen für finanzielle Sicherheit im Alter sowie bei Berufsunfähigkeit und Pflegebedürftigkeit. Für Konzern- und Firmenkunden ist das Unternehmen die erste Adresse in der betrieblichen Altersversorgung.

Die Herausforderung

Zur Verringerung der Time-to-Competence und weiteren Individualisierung des bedarfsorientierten Zugriffs auf vorhandenes Fachwissen sollte für eine relativ heterogene und große Zielgruppe eine neue Form des Lernens und Nachschlagens entwickelt werden. Konkret sollte zusätzlich zu einer fachlichen Struktur auch eine vertriebsorientierte Strukturierung und eine an Qualifizierungslevel angepasste Aufbereitung der Inhalte umgesetzt werden.

Auch die Bereitstellung auf mobilen Endgeräten wie Tablets und Smartphones war ein wichtiges Projektziel. Besonderes Augenmerk wurde außerdem darauf gelegt, dass die Pflege der rund 50.000 DIN A4 Seiten Wissen, würde man alles ausdrucken, sehr effizient von möglichst wenigen Redakteuren durchgeführt werden kann.

Die Umsetzung & Lösung

Umgesetzt wurde „Wissen erLEBEN“ – die neue Form des Lernens und Nachschlagens bei der Allianz Lebensversicherungs-AG. Sie richtet sich an mehrere 1.000 Mitarbeiter der Allianz im Innen- und Außendienst, Vertriebspartner und Banken und bietet ihnen die Möglichkeit, das Fachwissen, das zur bedarfsorientierten Beratung von Kunden benötigt wird, selbstständig, effizient und nachhaltig zu erschließen. Dabei steht trotz der Größe des Projekts und enormer Wissensmengen der individuelle Lerner und sein persönlicher Lernbedarf im Mittelpunkt des neuen Angebots.

So wird den Lernern in „Wissen erLEBEN“ bspw. ermöglicht, über zwei unterschiedliche an der vertrieblichen und fachlichen Praxis orientierte Strukturen auf das Wissen zuzugreifen: Über den „vorsorgeorientierten“ Zugang nähern sie sich aus der vertrieblichen Praxis heraus dem Wissen. Beim „themenorientierten“ Zugang ist das Wissen nach Fachthemen organisiert.

Auch die Intention des Lerners wird bei Wissen erLEBEN umfassend berücksichtigt. Möchte er etwas neu lernen oder etwas dazulernen, etwas bereits Erlerntes einüben, seinen Wissensstand einschätzen und überprüfen oder möchte er etwas nachschlagen bzw. etwas in der Praxis nutzen oder einsetzen? Entsprechend seiner jeweiligen Nutzungsintention stehen unterschiedliche Medien zur Verfügung.

Ebenso wird das Wissen kategorisiert nach Kenntnisständen bereitgestellt. Auch dies macht das Lernen bzw. das Nachschlagen effektiver und sorgt für eine bedarfsgerechte Bereitstellung. Dabei wird zwischen drei unterschiedlichen „Qualifizierungsleveln“ – Basis, Aufbau und Detail – unterschieden. Für jeden dieser Qualifizierungslevel stehen entsprechend ihrer fachlichen und didaktischen Eignung verschiedene Medien zur Verfügung.

Voriger
Nächster

Der bereitgestellte Medienmix richtet sich neben dem Qualifizierungslevel auch nach dem jeweils verwendeten Endgerät. Nutzt der Lerner ein Smartphone für „Wissen erLEBEN“, werden ihm nur smartphonetaugliche Medien, bspw. zum Nachschlagen, angeboten.

Zusätzlich zu den „geführten“ Zugriffsmöglichkeiten steht den Lernern eine übergeordnete Suchfunktion, eine Medienhistorie und eine Aktualisierungsinfo zur Verfügung, die ihnen insbesondere im Kontext der Arbeit (Performance Support) einen schnellen und direkten Zugriff auf das benötigte Wissen ermöglichen.

„Wissen erLEBEN“ basiert auf dem Micro-Learning-Ansatz und besteht größtenteils aus kleinen Lerneinheiten, die im Arbeitskontext einzeln oder in Kombination mit anderen bearbeitet werden können (Workplace Learning). Trotz der großen Wissensmengen und unterschiedlichsten Zielgruppen (Spezialisten, Außendienstmitarbeiter, Innendienstmitarbeiter etc.) wird das Wissen individuell dem jeweiligen Lerner und seinem persönlichen Bedarf entsprechend vermittelt.

Um die Aktualisierung von Wissen erLEBEN möglichst effizient zu gestalten, wurde der sogenannte Single-Source-of-Truth-Ansatz umgesetzt, d.h. die effiziente Pflege von Lern- und Wissenseinheiten, Zahlen, Daten und Fakten an nur einer Stelle.

Die Erstellung aller Medien erfolgte mit dem Autorensystem eAuthor von inside, das als einziges Autorensystem weltweit die Umsetzung und Aktualisierung von Lernmedien auf Basis von Wissensmanagement ermöglicht. Bereitgestellt wird Wissen erLEBEN über die hoch skalierbare inside Learning Cloud.

Insgesamt betrug die Projektlaufzeit von der Idee bis zum Going-Live nur sechs Monate, inklusive einer sechswöchigen Pilotphase!

Sie haben mehr Interesse? Kontaktieren Sie uns gerne!

Kontakt

Menü schließen

Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da!

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Diese Felder müssen vollständig ausgefüllt sein.