Das szenariobasierte Lernprogramm.

Praxisnah, authentisch und nachhaltig.

SBT-Endgeraete

Vorteile

  • Praxisnahes motivierendes Lernen direkt im Anwendungskontext
  • Einsetzbar in E-Learning- oder Blended-Learning-Qualifizierungsmaßnahmen
  • Beschleunigter Wissenserwerb, hohes Transferpotenzial
  • Nutzung auch mit mobilen Endgeräten (Tablets) möglich

Multimedialität

Icon, das die Animationsmöglichkeit des Mediums zeigt

Animationen

Icon, das die Einbindungsmöglichkeit von Bildern zeigt

Bilder

Icon, das die Einbindungsmöglichkeit von Video zeigt

Videos

Lernformen

Icon, das die Eignung des Mediums für Performance Support zeigt

Performance Support

Icon, das die Eignung des Mediums für Mobile Learning zeigt

Mobile Learning

Icon, das die Eignung des Mediums für Blended Learning zeigt

Blended Learning

Zielgruppen

Icon, das die Eignung des Mediums für Experten zeigt

Für Experten

Icon, das die Eignung des Mediums für Könner zeigt

Für Könner

Icon, das die Eignung des Mediums für Anfänger zeigt

Für Anfänger

Interaktivität

Icon, das die Interaktivitätsstufe vom Medium zeigt (Variante: hoch)

Hohe Interaktivität

Icon, das die Interaktivitätsstufe vom Medium zeigt (Variante: mittel)

Mittlere Interaktivität

Icon, das die Interaktivitätsstufe vom Medium zeigt (Variante: niedrig)

Niedrige Interaktivität

Verwendungszweck

Das szenariobasierte Lernprogramm eignet sich besonders gut, um bei Ihren Mitarbeitern anwendungs- oder handlungsorientiertes Wissen zu erzeugen. Dabei wenden Ihre Mitarbeiter das vermittelte Wissen direkt im sicheren Rahmen der Lernsituation an und entwickeln so Kompetenzen.

Einsatzgebiet

Sie können szenariobasierte Lernprogramme im Rahmen von E-Learning- oder Blended-Learning-Qualifizierungsmaßnahmen einsetzen, um Ihren Mitarbeitern „Standardverhalten“ zu vermitteln oder dieses zu trainieren sowie Einstellungsveränderungen anzustoßen.

Bereitstellung

Szenariobasierte Lernprogramme lassen sich sowohl mit mobilen Endgeräten (Tablets) als auch allen anderen Standardgeräten nutzen und einfach in Lernplattformen oder Lern-Management-Systeme integrieren.

Wissensvermittlung

In einem szenariobasierten Lernprogramm werden Ihren Mitarbeitern realistische und lebensnahe Problemstellungen aus ihrem Arbeitsumfeld präsentiert. Dabei kann man verschiedene Arten von Szenarios unterscheiden:

In dialogbasierten Szenarios werden zunächst Ausgangssituation und Gesprächsteilnehmer vorgestellt. Anschließend kann sich Ihr Mitarbeiter mittels Auswahl verschiedener Aussagen durch unterschiedliche Verläufe des Dialogs durcharbeiten. In jedem Verlauf erhält er entsprechende Rückmeldungen seines Gesprächspartners und am Ende eine qualifizierte Rückmeldung zum Verlauf und Ausgang des jeweiligen Dialogs. Durch die Anwendung ihres Wissens in authentischen Lernsituationen aktivieren Ihre Mitarbeiter ihr „träges Wissen“ und können es somit in Problemsituationen schneller anwenden.

In aktionsbasierten Szenarios wählt Ihr Mitarbeiter aus einem Menü verschiedene Aktionen aus oder kann mit einem dargestellten Objekt interagieren. Nach der Aktion kann er sich darüber informieren, welche Auswirkungen seine Aktion auf das Szenario hat.

Ein gutes Anwendungsbeispiel für das aktionsbasierte Szenario stellt der Ablauf logistisch komplexer Prozesse dar. Der Teilnehmer kann gewisse Aktionen steuern (z.B. Wareneinkauf), die direkte Auswirkung auf andere Kennzahlen (Platz im Lagerbestand) haben. Zusätzliche (nicht vorhersehbare) Ereignisse (z.B. Absatzeinbruch) können das Szenario komplexer machen und damit eine realistische entscheidungsorientierte Übung in einem kontrollierten Rahmen simulieren.

Weitere Informationen zum Download

Broschüre zum Lernmedium „Szenariobasiertes Lernprogramm“

PDF (957 KB)

Haben Sie Fragen zu diesem oder anderen Lernmedien? Kontaktieren Sie uns!

Kontakt

Menü schließen

Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da!

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Diese Felder müssen vollständig ausgefüllt sein.